Satzung des Vereins

Förderverein
Satzung
des Vereins zur Förderung der
Christian-Rauch-Schule in Bad Arolsen

A. Name und Sitz des Vereins

§ 1

Der Verein führt den Namen „Verein zur Förderung der Christian-Rauch-Schule in Bad Arolsen“.
Der Verein soll nicht in das Vereinsregister eingetragen werden.

§ 2

Sitz des Vereins ist Bad Arolsen.
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

B. Zweck und Aufgaben des Vereins

§ 3

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung, und zwar die Förderung der Belange und Arbeit der Christian-Rauch-Schule, insbesondere durch
a) Anschaffung von zusätzlichen Lehr- und Unterrichtsmitteln
und
b) Beihilfen zu Fahrt- und Schulveranstaltungen.
c) In besonders begründeten Fällen ist eine Einzelförderung möglich.
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§ 4

Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Vereinszweck fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
Die vom Verein beschafften Lehr- und Unterrichtsmittel werden der Christian-Rauch-Schule unter Ausschluss jeder Haftung des Vereins leihweise zur Benutzung überlassen und/oder gehen im Rahmen einer Schenkung in das Eigentum der Christian-Rauch-Schule über. Die Entscheidung hierüber trifft der Vorstand mit einfacher Mehrheit der Stimmen.

C. Die Organe des Vereins

§ 5

Der Verein besteht aus
a) dem Vorstand
b) der Mitgliederversammlung.

Der Vorstand

§ 6

Der Vorstand besteht aus dem/der Vorsitzenden, dem/der Kassenverwalter/in und mindestens 2 weiteren Mitgliedern.
Der/die Vorsitzende und mindestens 1 weiteres Vorstandsmitglied vertreten den Verein gemeinschaftlich. Der Zahlungsverkehr per Online-Banking wird vom/von der Kassenverwalter/in durch Einzelvollmacht durchgeführt. Die Ordnungsmäßigkeit des Zahlungsverkehrs wird alljährlich bei der Kassenprüfung überprüft. Die Spendenbescheinigungen werden vom/von der Kassenverwalter/in unterzeichnet.

§ 7

Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung auf die Dauer von 3 Jahren mit einfacher Stimmenmehrheit gewählt. Wiederwahl ist zulässig.
Die Mitgliederversammlung kann die Bestellung der Vorstandsmitglieder aus wichtigem Grunde widerrufen.

§ 8

Der Vorstand verwirklicht die Vereinszwecke und verwaltet das Vereinsvermögen.
Er beschließt in Absprache mit der Schulleitung der Christian-Rauch-Schule über die Verwendung der Mittel im Sinne von § 3.

§ 9

Der Vorstand tritt nach Bedarf zusammen. Er fasst seine Beschlüsse mit Stimmenmehrheit.

§ 10

Der Vorstand erstattet jährlich dem Elternbeirat Bericht über seine Tätigkeit im abgelaufenen Geschäftsjahr. Der Elternbeirat bestimmt 2 Rechnungsprüfer, die die Kassenprüfung des abgelaufenen Geschäftsjahres prüfen. Die Rechnungsprüfer teilen dem Vorstand und dem Schulelternbeirat das Prüfungsergebnis schriftlich mit.

§ 11

Alle 3 Jahre zum Schluss seiner Amtsperiode erstattet der Vorstand der Mitgliederversammlung Bericht über seine gesamte Tätigkeit. Die Mitgliederversammlung beschließt über die Entlastung des Vorstandes.

Mitgliedschaft und Mitgliederversammlung

§ 12

Mitglied des Vereins kann jeder durch schriftliche Beitrittserklärung werden. Insbesondere sollen als Mitglieder die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Christian-Rauch-Schule gewonnen werden.

§ 13

Die Mitgliedschaft endet durch
a) freiwilligen Austritt, der nur zum Schluss des Geschäftsjahres erklärt werden kann,
b) Tod,
c) Ausschluss.

§ 14

Der Mitgliedsbeitrag ist in seiner Höhe nicht begrenzt. Der Mindestbeitrag sollte bei 24,00 € pro Jahr liegen. Die Annahme von Spenden von Nichtmitgliedern ist ausdrücklich gestattet. Beiträge und Spenden sind nach Abzug der notwendigen Auslagen im Sinne des § 3 zu verwenden.

§ 15

Die Haftung der Mitglieder Dritten gegenüber beschränkt sich auf das Vereinsvermögen.

§ 16

Die Mitgliederversammlung ist vom Vorstand möglichst einmal jährlich einzuberufen, in jedem Falle aber, wenn
a) das Interesse des Vereins oder ein sonstiger wichtiger Grund es erfordert,
b) wenn ¼ der Mitglieder die Berufung schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe verlangt.

§ 17

Die Einberufung geschieht über die Tageszeitung unter Hinweis auf die Tagesordnung. Zusätzliche Einladungshinweise in geeigneter Form, z. B. per Homepage oder E-Mail, sind möglich. Zwischen der Bekanntgabe und dem Tage der Mitgliederversammlung sollen zwei Wochen liegen.

§ 18

Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit Stimmenmehrheit der Erschienenen gefasst, es sei denn, dass über Satzungsänderungen, den Ausschluss eines Mitgliedes oder die Auflösung des Vereins beschlossen werden soll. Beschlüsse, durch die Satzungsänderungen oder der Ausschluss eines Mitgliedes vorgenommen werden, bedürfen der Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder.

§ 19

Über jede Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu führen.

§ 20

Sollte die Christian-Rauch-Schule aufgelöst, von Bad Arolsen verlegt oder sonst wie in wesentlicher Beziehung verändert oder umgestaltet werden, so entscheidet die vom Vorstand unverzüglich einberufene Mitgliederversammlung unter Wahrung der gemeinnützigen Zweckbestimmung über die fernere Verwendung des Vereinsvermögens mit Stimmenmehrheit der anwesenden Mitglieder.

§ 21

Die Auflösung des Vereins kann nur durch die Mitgliederversammlung beschlossen werden. Sie muss auf der Tagesordnung bei Einberufung der Mitgliederversammlung bekannt gegeben werden. Der Beschluss bedarf der Dreiviertelmehrheit sämtlicher Mitglieder. Die Zustimmung kann schriftlich erteilt werden. Wird die Auflösung des Vereins beschlossen oder entfallen die steuerbegünstigten Zwecke, fällt das Vereinsvermögen an die Stadt Bad Arolsen, die es unmittelbar und ausschließlich für die gemeinnützigen Zwecke gemäß § 3 der Satzung zu verwenden hat.


Bad Arolsen, den 13. März 2012
Die Mitgliederversammlung